Food

Vegane Falafel Gemüse Bowl

5. Februar 2017
Vegane Falafel Gemüse Bowl Rezept - Fashionladyloves

Ich habe mir dieses Jahr fest vorgenommen mich vegan zu ernähren, leider bin ich bereits nach wenigen Tagen daran gescheitert. So ganz auf tierische Produkte zu verzichten ist wirklich nicht einfach. Da ich wunderbar ohne Fleisch leben kann, wollte ich es versuchen und auch auf Milch, Eier usw. verzichten. Jedoch musste ich ziemlich schnell feststellen, dass das doch eine ganz schöne Herausforderung ist.

Es war für mich persönlich schwierig immer satt zu werden und ich hatte ständig ein Hungergefühl. Da ich wegen meiner Arbeit sehr oft kaum Zeit habe um mir etwas zu essen zuzubereiten, habe ich für mich beschlossen, nicht komplett auf tierische Produkte zu verzichten. Trotz allem habe ich in den letzten Wochen immer mal wieder vegane Tage eingelegt und in dieser Zeit wirklich wunderbar köstliche Rezepte ausprobiert. Dieses hier habe ich so ähnlich bei der lieben Bianca von Herzmelodie gesehen, ich habe beschlossen, es ein wenig abzuändern und auch die Falafel selbst zu machen.

Vegane Falafel Gemüse Bowl

Gemüse steht bei mir am Speiseplan immer ganz weit oben und kommt so ziemlich in jedem Gericht vor. Die hier gezeigte Zubereitung geht superschnell und man kann bequem nebenbei auch noch was anderes erledigen. Besonders unter der Woche, wenn es schnell gehen muss, finde ich dieses Rezept einfach perfekt. Begonnen habe ich mit den Falafeln, da sie das aufwendigste an dem Ganzen sind. Diese gibt es übrigens auch in jedem Supermarkt schon fertig zu kaufen.

Zutaten für die Falafel (2 Portionen)
  • 125g Kichererbsen aus der Dose
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Petersilie
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Koriander
  • Salz und Pfeffer
  • 5 EL Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • Öl zum Frittieren

Die Kichererbsen mit kaltem Wasser gut abspülen, Zwiebel und Knoblauch schälen und etwas zerkleinern. Kichererbsen, Zwiebel und Knoblauch pürieren. Nun die Gewürze hinzufügen und das ganze gut vermischen. Das Mehl nach und nach hinzugeben und immer wieder gut vermischen, zuletzt wird noch das Backpulver untergerührt.

Jetzt wird der Teig zu kleinen Laibchen geformt und das Öl in einer Pfanne erhitzt.  Die Laibchen in das heiße Öl geben und ca. 4 Minuten frittieren, bis sie schön goldbraun und knusprig sind. Die fertigen Laibchen lasse ich auf einem Küchenpapier etwas abtropfen, damit sie nicht allzu fettig sind.

Vegane Falafel Gemüse Bowl Rezept 1 - Fashionladyloves

Zutaten für das Gemüse (2 Portionen)
  • 1 Süßkartoffel
  • 3 Karotten
  • 150 g Champignons
  • Vogerlsalat
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Gewürze nach Wahl
  • Ahornsirup

Den Ofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen. Die Kartoffeln und Karotten waschen schälen und in Streifen schneiden. Dass ganze auf einem Backblech verteilen. Das Gemüse wird nun nach Belieben gewürzt mit Olivenöl beträufelt und kommt für ca. 15 Minuten in den Backofen. Jetzt werden die Champignons in Scheiben geschnitten nach Belieben gewürzt und in einer Pfanne angebraten.

Vegane Falafel Gemüse Bowl Rezept - Gemüse - Fashionladyloves

Vegane Falafel Gemüse Bowl Rezept - Champingnons - Fashionladyloves

Am Schluss werden die Champignons, das Gemüse, die Falafel und der Vogerlsalat schön in einer Schüssel angerichtet und mit Ahornsirup beträufelt.

Lasst es euch schmecken!

Wer von euch lebt komplett vegan? Kennt ihr ein paar tolle vegane Rezepte, die ich unbedingt probieren sollte?

 

You Might Also Like

74 Comments

  • Reply Melina 20. Februar 2017 at 16:40

    Yummy das klingt ja wirklich extrem lecker!! Muss ich auch mal testen 🙂 xx

    • Reply Tamara 20. Februar 2017 at 17:08

      Es schmeckt wirklich sehr lecker. 🙂
      xo

  • Reply MoKoWo 20. Februar 2017 at 13:12

    Das sieht toll aus! Die vegane und vegetarische Küche wird bei uns auch immer öfters gekocht. Wir werden das auf jeden Fall auch einmal austesten und ausprobieren 🙂

    Vielen Dank für das Rezept und viele Grüße vom MoKoWo Blog

    • Reply Tamara 20. Februar 2017 at 14:07

      Dankeschön freut mich 🙂

  • Reply Aline 10. Februar 2017 at 16:50

    OMG sieht das mega aus!! Wird definitiv nachgekocht!! 🙂

    Happy Weekend! 🙂

    Liebste Grüße
    Aline
    http://www.fashionzauber.com/

    • Reply Tamara 10. Februar 2017 at 17:26

      Danke 🙂
      Das freut mich sehr. 🙂

  • Reply Linda 9. Februar 2017 at 19:14

    Das sieht super lecker aus und hört sich auch so an! Das werde ich aufjedenfall probieren!
    Vielen lieben Dank :*

    xx linda

    • Reply Tamara 9. Februar 2017 at 20:22

      Dankeschön 🙂
      Musst mir dann berichten wie es dir geschmeckt hat. 🙂
      xo

  • Reply S.Mirli 8. Februar 2017 at 12:14

    Liebe Tamara, ich ernähre mich seit 18 Jahren vegetarisch, aber vegan kommt selbst für mich nicht in Frage, weil es einfach zu extrem ist, meiner Meinung nach, aber ab und zu lege sogar ich vegane Tage ein, einfach weil es eben so leckere Speisen gibt. Das Rezept hört sich so lecker an und wird glaube ich gleich am WE ausprobiert. In letzter Zeit habe ich eh viel zu wenig auf meine Ernährung geachtet, da kommt das Rezept genau richtig. Vielen Dank dafür. Alles Liebe und gaaanz liebe Grüße, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

    • Reply Tamara 8. Februar 2017 at 12:16

      Wow seit 18 Jahren… Respekt!!!
      Stimmt hin und wieder vegane Tage reichen auch, es muss ja nicht immer so extrem sein. 🙂
      Das freut mich sehr das du mein Rezept probieren willst. 🙂
      xo

  • Reply Tamara 7. Februar 2017 at 23:34

    Ohaaa jetzt hab ich so Hunger auf Falafel! Ich steh voll auf diese geilen Bällchen, könnte die immer essen! Ich greife immer auf die Fertigmischung von Spar, die ist so gut! Dein Rezept ist echt wahnsinnig toll, werd mir merken, vor allem in dieser Kombi! Yum!

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    • Reply Tamara 8. Februar 2017 at 7:10

      Super 🙂
      Dann kommt dieses Rezept ja wie gerufen für dich. 😉
      Diese Fertigmischungen kenne ich gar nicht.
      Liebe Grüße zurück!

  • Reply AnnaLucia 7. Februar 2017 at 22:13

    Ich habe zwar noch nie komplett auf alle tierischen Produkte verzichtet, aber ich stelle es mir auch wahninnig schwer vor. Ich kann tatsächlich auch sehr gut auf Fleisch verzichten, aber Eier oder Milch benötige ich schon relativ oft. Ich bewundere immer die Menschen, die das so eisern durchziehen!
    Falafel habe ich persönlich auch noch nie probiert, aber Dein Essen schaut so wahnsinnig lecker aus, da habe ich jetzt richtig Appetit!
    Das Rezept werde ich auf jeden Fall demnächst mal nachkochen!

    Liebste Grüße
    AnnaLucia von http://annalucia.de/

    • Reply Tamara 7. Februar 2017 at 22:26

      Stimmt, es ist wirklich nicht einfach.
      Besonders schwierig finde ich es, wenn man auswärts essen möchte…
      Musst mir dann bescheid sagen, ob es dir geschmeckt hat. 🙂

  • Reply Christine 7. Februar 2017 at 17:25

    Falafel habe ich jetzt tatsächlich noch nie gegessen! Kann mir die daher geschmacklich gar nicht vorstellen… 😉

    • Reply Tamara 7. Februar 2017 at 18:36

      Ich kann sie dir sehr empfehlen. 🙂

  • Reply Sophia 7. Februar 2017 at 16:22

    Sieht ja super lecker aus!

    http://www.sophiaston.de
    http://www.youtube.com/user/sekundenbruchteilee

    • Reply Tamara 7. Februar 2017 at 17:16

      Dankeschön liebe Sophia 🙂

  • Reply Jana 7. Februar 2017 at 14:50

    Komplett vegan leben stelle ich mir auch sehr schwierig vor und bewundere die Leute, die das so konsequent durchziehen! 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    • Reply Tamara 7. Februar 2017 at 16:08

      Ja ich finde diese Menschen auch bewundernswert! 🙂

  • Reply Miss Classy 7. Februar 2017 at 13:36

    Ich bin zwar weder Vegetarier geschweige denn Veganer ;), aber das sieht wirklich richtig lecker aus. Werde ich auf jeden Fall einmal ausprobieren.
    LG Doris
    http://www.miss-classy.com

    • Reply Tamara 7. Februar 2017 at 16:06

      😀 Kann ich wirklich sehr empfehlen 🙂

  • Reply Jimena 7. Februar 2017 at 7:16

    Ach wie lecker, das würde ich ja nur zu gerne einmal probieren 🙂

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    • Reply Tamara 7. Februar 2017 at 8:58

      Dankeschön 🙂
      Ist wirklich ganz einfach. 😉

  • Reply Lisa 6. Februar 2017 at 23:23

    Hallo Tamara!

    Oh, ich kann dich gut verstehen. Mir fällt es auch total schwer, ganz vegan zu leben. Außerdem esse ich auch noch ab und zu gerne Lachs, darum bin ich auch nicht wirklich vegetarisch, sondern pescetarisch. Aber ich komme dann doch oft sehr gut ohne tierische Produkte aus und lege auch oft vegane Tage ein 🙂

    Das Rezept klingt superlecker. Ich muss es unbedingt ausprobieren 🙂

    Liebste Grüße
    Lisa
    http://www.mycafeaulait.at

    • Reply Tamara 6. Februar 2017 at 23:41

      Ich bin froh das es nicht nur mir so geht. 🙂
      Ganz auf Fisch verzichten kann ich auch nicht, so ein Lachs Frühstück ist schon was feines. 😉
      Liebe Grüße zurück!

  • Reply Sinah 6. Februar 2017 at 22:30

    Oh sieht das lecker aus *.* das Rezept wird auf jeden Fall mal nachgemacht.
    Und hoffentlich sieht es dann ansatzweise genauso lecker aus wie deins und schmeckt auch so gut 🙂 Danke dafür liebe Tamara
    Hab noch eine wunderschöne Woche
    Liebste Grüße
    Sinah
    http://www.petiteloves2blog.com
    http://www.instagram.com/petiteloves2blog

    • Reply Tamara 6. Februar 2017 at 22:58

      Dankeschön 🙂
      Musst mir dann unbedingt berichten wie es dir geschmeckt hat!
      Ich wünsche dir auch eine wunderschöne Woche. 🙂

  • Reply Sabrina 6. Februar 2017 at 19:41

    Liebe Tamara,
    das sieht nicht nur unglaublich gut aus, sondern hört sich auch richtig lecker an!
    Wenn ich doch momentan nur nicht so kochfaul wäre.. 😀

    ❤ , Sabrina

    • Reply Tamara 6. Februar 2017 at 19:56

      Dankeschön 🙂
      Oh das kenne ich auch 😉 aber ich kann dir sagen dieses Rezept geht wirklich super schnell. 🙂

  • Reply Vivi 6. Februar 2017 at 17:23

    Oh wie gut die ausschauen !
    Ich bin ja auch so ein totaler Falafel Fan 🙂
    Wirklich sehr gut <3

    Liebste Grüße,
    Vivi
    Vanillaholica.com

    • Reply Tamara 6. Februar 2017 at 17:31

      Dankeschön 🙂
      Dann ist dieses Rezept ja genau das richtige für dich. 🙂

  • Reply Bernd 6. Februar 2017 at 15:12

    Hammer Rezept! 🙂 Die Falafeln sehen einfach mega lecker aus und die Nährwerte sind auch top!

    Wünsche dir eine tolle Woche!
    Bernd – styleandfitness.de

    • Reply Tamara 6. Februar 2017 at 16:17

      Dankeschön 🙂
      Ich wünsche dir auch eine tolle Woche!

  • Reply beautyblog 6. Februar 2017 at 12:26

    Ich erhnähre mich ganz normal, ausgewogen, nicht zu viel Fleisch, aber es geht halt nicht ohne 🙂
    Die Gemüse Bowl hört sich toll an und würde ich genau so essen!

    • Reply Tamara 6. Februar 2017 at 16:15

      Schmeckt wirklich lecker, kann ich dir sehr empfehlen! 🙂

  • Reply Martina 6. Februar 2017 at 7:22

    Sieht wirklich total lecker aus <3 ich habe Falafeln noch nie selbst zubereitet obwohl ich sie total gerne mag. Muss ich wirklich mal ausprobieren. Ein super Rezept. <3

    Liebe Grüße Martina
    http://www.kleidsam.org

    • Reply Tamara 6. Februar 2017 at 10:26

      Dankeschön 🙂
      Man kann sie wirklich sehr schnell und einfach selbst zubereiten. 🙂

  • Reply Marié 5. Februar 2017 at 22:55

    Oh, das sieht sehr lecker aus! Ich bin allgemein ein Riesen Fan von Falafel, da werde ich mir das Rezept auf jeden Fall mal merken!
    Liebe Grüße,
    Marié

    • Reply Tamara 6. Februar 2017 at 7:20

      Dankeschön 🙂

  • Reply Saskia 5. Februar 2017 at 20:08

    Hallo Tamara,
    auch ich habe den ersten Monat des Jahres vegan verbracht, nachdem ich davor schon zwei Jahre Vegetarierin war. Ich habe es mit zwei kleinen Ausnahmen (Kuchen bei Großeltern) ganz gut hinbekommen. Ich werde satt und vermisse im Alltag eigentlich nichts, allerdings werde ich schwach, wenn ich an frische Pizza vom Italiener denke. Ich werde es jetzt soweit weiter durchziehen, wie es sich für mich gut anfühlt und mich nicht stressen lassen.
    Dein Rezept sieht sehr lecker aus, das werde ich auch mal ausprobieren 🙂

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 20:21

      Das klingt ja richtig gut, Respekt für dein Durchhaltevermögen! 🙂
      Ich bin bei einigen Dingen schwach geworden… vor allem bei Schokolade… 😉
      Deine Einstellung finde ich super!

  • Reply Henriette Egler 5. Februar 2017 at 19:42

    Ich liebe Falafel sehr – leider ist mein letzter Versuch sie selbst zu machen voll in die Hose gegangen. Da muss ich dringend nochmal ran! Dein Rezept hab ich mir mal abgespeichert, vielleicht funzt das besser als meins ^^ LG Jette

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 20:16

      Oje was ist denn passiert?
      Mir sind die Falafel wirklich super gelungen und ich muss sagen, ich bin gar kein „Profi“ in der Küche. 😉
      Also kriegst du sie bestimmt hin. 🙂

  • Reply Mareen 5. Februar 2017 at 19:01

    Hi Tamara,
    ich esse sehr selten Fleisch, meistens vegetarisch und ab und zu vegan… das heißt, glaube ich, ‚Flexitarier’… Jedenfalls werde ich die Falafel auf alle Fälle ausprobieren. Das sieht sehr lecker aus und scheint wirkllich einfach zu sein. Ich besitze das vegane Kochbuch „La Veganista“, das ist ganz gut fürs Einsteigen ins vegane Kochen. Die Autorin hat auch eine Website mit Rezepten. -> http://www.nicole-just.de Vllt inspiriert dich die Seite 😉
    Liebe Grüße,
    Mareen

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 20:14

      Liebe Mareen ich danke dir für den Tipp.
      Die Seite werde ich mir gleich mal ansehen. 🙂
      Musst mir dann berichten wie dir die Falafel geschmeckt haben! 🙂

  • Reply Corinna 5. Februar 2017 at 18:20

    Hallo Tamara, das sieht ja echt mal köstlich aus!! 🙂 Werde ich mir gleich mal speichern, weil ich Falafel liebe (aber die Fertigmischung von Alnatura zB hat mich bisher noch nicht so geflasht). Schade, dass deine vegan-Erfahrung bisher noch nicht so gut war – ich muss generell sagen, dass es schon etwas mehr Vorbereitung braucht (vor allem auch außer Haus), aber zu 99% bin ich doch sehr happy damit und werde auch immer satt.
    Alles Liebe,
    Corinna

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 20:11

      Danke liebe Corinna 🙂
      Die Fertigmischung von Alnatura kenne ich gar nicht, muss ich mir auch mal ansehen.
      Außer Haus zu essen fand ich mit am schwierigsten, bei uns in den Restaurants wird kaum etwas rein veganes angeboten. 🙁
      Super das es bei dir so gut klappt. 🙂

  • Reply Leni 5. Februar 2017 at 16:57

    Nom nom, das sieht super lecker aus! *-* Ich mag Gemüse-Bowls total gerne.
    Ich habe auch probiert mich eine Zeit lang vegan zu ernähren, musste das allerdings abbrechen.
    Also lebe ich vegetarisch und koche ab und an vegan. 🙂 Für mich die perfekte Lösung. Ich liebe die Rezepte von Attila Hildmann.
    Liebe Grüße, Leni
    http://www.theblondejourney.com/

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 17:00

      Super, das finde ich klasse 🙂
      Danke für den Tipp, muss mir die Rezepte gleich ansehen. 🙂

  • Reply Saskia 5. Februar 2017 at 16:46

    Oh Tamara das sieht wirklich soo lecker aus! Ich liebe Falafel – obwohl ich meistens zu faul bin, sie selber zuzubereiten und dann auf die gute, alte Alnaturapackung zurückgreife 🙂 Aber danke, dass du mich noch mal erinnert hast, Falafel mal wieder selber zu machen!
    Mir ging es letztes Jahr noch genau so wie dir! Ich fand es unheimlich schwer auf Milchprodukte zuverzichten. Besonders Sahne und Käse zum Überbacken. Nach und nach haben sich meine Ernährungsvorlieben einfach so verändert, dass ich heute gar kein Bedürfniss mehr danach habe 🙂 Gib dir einfach etwas Zeit, dann wird es immer einfacher. Und ich finde deine Vorsatz dich vegan zu ernähren einfach wunderbar 🙂
    Genieße deinen Sonntag!

    Liebste Grüße ❤ Saskia | http://www.demwindentgegen.de

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 16:56

      Dankeschön liebe Saskia 🙂
      Ich freue mich gerade sehr über deine Worte!
      Zum Glück geht es nicht nur mir so. 😉
      Ich werde definitiv dran bleiben und langsam immer mehr vegane Tage einlegen.
      Danke ❤

  • Reply Stephi 5. Februar 2017 at 16:21

    Die sehen wirklich super lecker aus! Ich lebe nicht Vegan und habe dahingehend auch keine Ambitionen – für mich als Sportlerin wäre es der Horror, auf Quark, Käse und Fleisch zu verzichten. Ich finde es aber wirklich super, dass auch du dich nicht krampfhaft dazu zwingst, sondern es lieber so mit einem Tag in der Woche planst, wie es für dich gerade am besten ist

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 16:29

      Dankeschön 🙂
      Ja ich finde irgendetwas zu erzwingen bringt am Ende gar nichts…
      Liebe Grüße zurück 🙂

  • Reply shadownlight 5. Februar 2017 at 16:00

    Das sieht sehr gut und lecker aus!
    Ich lebe nicht vegan, deshalb kann ich dir leider keinen Rezeptvorschlag bringen.
    Hab einen schönen Sonntag!

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 16:16

      Dankeschön 🙂
      Ich wünsche dir auch einen schönen Sonntag!

  • Reply Alba 5. Februar 2017 at 15:30

    Hallo Tamara,
    einen tollen Blog hast du und das Rezept gefällt mir auch richtig gut, das wird ganz bald mal nachgekocht, denn ich liebe Bowls in allen Varianten und Süßkartoffeln und Kichererbsen gehen sowieso immer – vor allem in Form von Pommes bzw. Falafel 😀 Ich lebe großteils vegan, allerdings gibt es bei mir ab und zu Eier oder Ziegenkäse, darauf möchte ich nicht verzichten…

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 16:16

      Oh Dankeschön liebe Alba!
      Das freut mich sehr zu lesen. 🙂
      Wie toll, da kennst du bestimmt ein paar richtig gute vegane Rezepte oder?

  • Reply Karin Wagner 5. Februar 2017 at 15:04

    Sieht sehr lecker aus ☺. Das könnte ich auch mal probieren

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 15:08

      Dankeschön 🙂
      Musst du unbedingt probieren. 😉

  • Reply Levent 5. Februar 2017 at 15:00

    Ich bin zwar kein Veganer aber das sieht echt sehr lecker aus! Und Falafel ist sowieso immer lecker! 😀
    Gut erklärt hast du es auch, so dass es jeder ganz einfach selber machen kann! 🙂

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 15:02

      Dankeschön 🙂
      Ist wirklich sehr einfach, kriegt bestimmt jeder hin. 😉

  • Reply The inspiring life 5. Februar 2017 at 14:56

    Das sieht richtig richtig lecker aus. Da bekomme ich direkt hunger…

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 14:56

      Dankeschön 😀

  • Reply Vanessa Charlotte 5. Februar 2017 at 14:52

    Tolles Rezept! 🙂
    Falafeln habe ich auch schon einmal selbst gemacht, nur leider sind sie mir da zerfallen :/
    Bei dir sehen die definitiv besser aus. Muss dein Rezept unbedingt auch mal ausprobieren 🙂

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 14:56

      Dankeschön liebe Vanessa 🙂
      Also meine sind gar nicht zerfallen, hat alles super funktioniert. 😉

  • Reply Katy Fox 5. Februar 2017 at 14:50

    haha ich wollte auch probieren mich mehr vegan zu ernähren 😀 aber ich liebe leider eier und milchprodukte viel zu sehr und auf fleisch zu verzichten fällt mir leider doch schwerer als gedacht 🙂
    tolle rezeptidee
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 14:55

      Also ich muss ehrlich sagen die reinen Veganer sind wirklich zu bewundern.
      Ich kann auf Eier auch nicht verzichten. 😀

  • Reply Nadine 5. Februar 2017 at 14:32

    Ich ernähre mich nicht vegan oder vegetarisch. Aber bin auch nicht so der große Fleischesser. Aber für Falafel bin ich feuer & Flamme. danke für das tolle Rezept 😉

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 14:49

      Sehr gerne 🙂

  • Reply Carrie 5. Februar 2017 at 11:34

    Wow das hört sich ja suuuuper lecker an
    http://carrieslifestyle.com

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 13:46

      Danke 🙂
      War auch sehr sehr lecker. 😉

  • Reply L♥ebe was ist 5. Februar 2017 at 9:26

    ohh meine liebe Tamara, das schaut wirklich super yummy aus! es ist zwar gerade erst am Morgen, aber ich liebe solche Art von unkomplizierten Gerichten einfach 🙂
    außerdem finde ich es cool, wie einfach deine Falafel zubereitet sind – ich habe die doch tatsächlich noch nie selbst gemacht und das obwohl ich Falefeln LIEBE. wird auf jd. Fall ausprobiert!

    wünsche dir einen zauberhaften Sonntag meine Liebe,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    • Reply Tamara 5. Februar 2017 at 13:46

      Dankeschön liebe Tina 🙂
      Falafel sind wirklich ganz einfach selbst zu machen und gehen noch dazu ziemlich schnell!
      Ich wünsche dir auch einen zauberhaften Sonntag. 🙂

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.