Food

Smoothie Bowl

12. September 2016

Die Smoothie Bowl ist derzeit in aller Munde. Ob als gesunder Start in den Tag oder als Snack für zwischendurch, der dickflüssige Smoothie ist allseits beliebt.

Smoothie Bowl

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, ob mit Früchten oder als Green Smoothie, gemischt mit Haferflocken oder dem Super Food Chia Samen. Meine Favoriten sind die Frucht Smoothies und meinen allerliebsten stelle ich euch heute hier vor:

Ihr benötigt:
  • TK Himbeeren
  • Blaubeeren
  • Erdbeeren
  • Bananen
  • Nektarinen
  • Mandelmilch
  • Haferflocken
  • Chia Samen
  • Obst zum Garnieren

Smoothie Bowl - Früchte - Fashionladyloves - Foodblog - Lifestyleblog

Die gewünschte Menge an Obst in den Smoothie Maker geben und zerkleinern, Mandelmilch und Haferflocken zugeben, danach werden noch die Chia Samen untergerührt. Durch das Aufquellen des Chia Samens (ca.15 min) wird das ganze noch etwas dickflüssiger. Wer eher die trinkbare Variante bevorzugt kann die Chia Samen einfach weglassen.

Am Schluss kann man das ganze noch nach Belieben garnieren. In diesem Fall habe ich mich für Blaubeeren, Bananen, Erdbeeren, Feigen und Chia Samen entschieden.

Smoothie Bowl - Früchte - Fashionladyloves - Foodblog - Lifestyleblog

Smoothie Bowl - Früchte - Fashionladyloves - Foodblog - Lifestyleblog

Das war es auch schon…

Wie ich finde eine sehr leckere Alternative zu Müsli.
Lass es dir schmecken.

Enjoy ♥

xx Tamara

Welche Art von Smoothie ist dein Liebling?

 

*Beitrag enthält Affiliate Links
mehr dazu

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Svenja Mattner-Shahi 2. Oktober 2016 at 23:20

    Yummy! Sieht ganz toll aus!!

    • Reply Tamara 3. Oktober 2016 at 7:25

      Dankeschön 🙂

  • Reply Karin Wagner 19. September 2016 at 19:24

    Da könnte ich sofort losessen!

    • Reply Tamara 19. September 2016 at 19:25

      Musst du unbedingt mal probieren 🙂
      schmeckt soooooooo lecker 🙂

  • Reply Tanja 18. September 2016 at 20:14

    Hört sich lecker an, denn muss ich mal ausprobieren.

    • Reply Tamara 18. September 2016 at 20:19

      Musst mir dann erzählen wie es dir geschmeckt hat 🙂

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.