Beauty DIY

DIY: Badebomben selber machen

4. Januar 2017
DIY - Do it yourself - Badebomben - selbermachen

Liebt ihr Badebomben auch so sehr wie ich? Baden ist im Winter eine meine Lieblingsbeschäftigungen und Lush das Paradies schlechthin. Da Badebomben, wenn man sehr oft badet, auf Dauer ganz schön teuer werden können, habe ich mich mal im Internet schlaugemacht, ob man diese nicht auch einfach selbst herstellen könnte. Ich habe einige Anleitungen dazu im Netz gefunden und mir daraus eine eigene Mischung zusammengestellt.

Alle Zutaten die ihr dafür benötigt, sind im Supermarkt oder der Drogerie erhältlich. Die Badebomben lassen sich ganz einfach selber machen. Ihr könnt anstatt Zitronenöl natürlich auch jeden anderen beliebigen Duft verwenden. Da ich Zitronenduft sehr mag und ihn als besonders belebend empfinde, habe ich mich dafür entschieden. Ihr könnt das Duftöl natürlich auch komplett weglassen, da das Kokosöl schon einen herrlichen Geruch hat.

Zutaten:

250g Natron
125g Zitronensäure Pulver
75g Maisstärke
90g Kokosöl
Zitronenöl
2 EL getrocknete Blütenblätter
Lebensmittelfarbe

diy-do-it-yourself-badebomben-selbermachen-fashionladyloves-2

Anleitung:

Natron, Zitronensäure und Maisstärke in eine Schüssel geben und gut verrühren. Das Kokosöl erhitzt ihr im Wasserbad, solange bis es komplett flüssig ist. Dann gießt ihr es zu den anderen Zutaten in die Schüssel. Jetzt kommen ein paar Tropfen Duftöl und die Lebensmittelfarbe dazu. Alle Zutaten werden jetzt ordentlich vermischt. Am Schluss werden noch die Blütenblätter dazugegeben und das Ganze ordentlich verknetet. Danach formt ihr beliebig große Kugeln und lässt diese ca. einen Tag lang trocknen.

                           diy-do-it-yourself-badebomben-selbermachen-fashionladyloves-17diy-do-it-yourself-badebomben-selbermachen-fashionladyloves-3

diy-do-it-yourself-badebomben-selbermachen-fashionladyloves-11

diy-do-it-yourself-badebomben-selbermachen-fashionladyloves-14


Wenn sie komplett durchgetrocknet sind, sind sie auch schon fertig.
Auch als kleines Geschenk eignen sich diese Badebomben super. Zum Beispiel als kleine Aufmerksamkeit für die beste Freundin. 😉

diy-do-it-yourself-badebomben-selbermachen-fashionladyloves-6

diy-do-it-yourself-badebomben-selbermachen-fashionladyloves-9

diy-do-it-yourself-badebomben-selbermachen-fashionladyloves-8

diy-do-it-yourself-badebomben-selbermachen-fashionladyloves

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!

 

You Might Also Like

90 Comments

  • Reply Susanne Petzold 4. Juni 2019 at 23:26

    Kreative Idee! Für wie viele Badekugeln reicht das Rezept?
    LG

    • Reply Tamara 5. Juni 2019 at 20:23

      Dankeschön 🙂
      Es kommt ganz darauf an, ob du eher Kleinere oder Große machen möchtest.
      Ich hab mit dieser Menge 8 kleine Kugeln gemacht. 🙂

  • Reply Kathrin Fischer 30. Januar 2017 at 21:35

    Eine super tolle Idee !!! Die Kugeln sehen zum Anbeisen aus !!!!
    Lassen die Kugeln sich den gut formen? Ich hatte vor das mit den Kids zu machen;)

    • Reply Tamara 30. Januar 2017 at 21:40

      Dankeschön liebe Kathrin 🙂
      Ja sie lassen sich ganz einfach formen, müsste also auch mit den Kids gut klappen. 😉
      Ansonsten kann man die Masse auch in Formen geben und sie darin trocknen lassen.

  • Reply Petra 16. Januar 2017 at 18:46

    Tolle Idee!!!! Ich liebe die Badekugeln :))).Danke noch mal;)

    • Reply Tamara 16. Januar 2017 at 19:56

      Dankeschön, gern geschehen. :)❤

  • Reply Kati 15. Januar 2017 at 17:59

    Eine sehr coole Idee, die ich mir unbedingt merken muss! 🙂
    liebst kati

    • Reply Tamara 15. Januar 2017 at 23:21

      Dankeschön, freut mich sehr. 🙂

  • Reply Karin Shii 14. Januar 2017 at 16:14

    Ich glaub ich werde es gleich mal selber ausprobieren 🙂 Ich hab jetzt nach diesen Beitrag tital Lust bekommen zu Baden haha .
    Bei so kalten Tagen würde das auch nur Helfen.

    Liebe Grüße
    Karin von http://thekoreanlove.blogspot.de/

    • Reply Tamara 14. Januar 2017 at 18:37

      Das freut mich sehr zu hören liebe Karin. 🙂

  • Reply Irene 10. Januar 2017 at 22:18

    Vielen Dank für die Anleitung. ie werde ich auf alle Fälle mal nachmachen.

    Bussi Irene

    • Reply Tamara 10. Januar 2017 at 22:35

      Gern geschehen 🙂
      Das freut mich sehr!
      xo

  • Reply Imran 9. Januar 2017 at 23:31

    muss ich nachmachen!! Sehen so schön aus 🙂

    Liebe Grüße
    Imran

    • Reply Tamara 10. Januar 2017 at 0:05

      Dankeschön 🙂
      Ist wirklich sehr einfach und geht total schnell!

  • Reply Isa 9. Januar 2017 at 19:37

    Tolles DIY! Die Badekugeln sehen so schön aus!

    Liebe Grüße
    Isa

    iisabelsophie.blogspot.de

    • Reply Tamara 9. Januar 2017 at 20:08

      Dankeschön liebe Isa 🙂

  • Reply Isabel 8. Januar 2017 at 19:07

    Wow Tamara ich wusste gar nicht dass man Badebomben selbst herstellen kann…Du kreatives Köpfchen..Es stimmt auf die Dauer sind sie extrem teuer..Muss dass jetzt auch mal probieren…Danke für das Rezept!! Alles Liebe Isabel von http://www.isabelsbackblog.com

    • Reply Tamara 8. Januar 2017 at 19:12

      Das freut mich sehr das dir meine Anleitung gefällt.
      Es ist wirklich total einfach und geht auch noch super schnell. 🙂

  • Reply MIRJAM 8. Januar 2017 at 2:05

    Wow was für ne Hammeridee, vielen Dank für die tolle Anleitung, wird direkt abgespeichert 🙂
    Liebst, Mirjam | http://www.miiju.ch

    • Reply Tamara 8. Januar 2017 at 14:11

      Dankeschön liebe Mirjam, das freut mich sehr. 🙂

  • Reply Melina 8. Januar 2017 at 1:45

    Super schön sieht das aus liebe Tamara! Richtig zum anbeißen, aber auch toll zum verschenken ♥ Mega Idee!
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

    • Reply Tamara 8. Januar 2017 at 14:11

      Danke liebe Melina, freut mich das sie dir so gut gefallen. 🙂

  • Reply Lea 8. Januar 2017 at 0:33

    Die sehen super schön aus, beinahe wie aus dem Laden! Ich muss das dringend ausprobieren 🙂
    Liebst, Lea.

    • Reply Tamara 8. Januar 2017 at 14:10

      Dankeschön liebe Lea, das freut mich sehr 🙂

  • Reply CHRISTINA KEY 7. Januar 2017 at 19:42

    Die sehen total schön aus! 🙂 Ich finde außerdem, dass so ein schönes Geschenk doch
    auch total cool für Valentinstag wäre?!

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

    • Reply Tamara 7. Januar 2017 at 20:24

      Dankeschön liebe Christina 🙂
      Das ist ein super Tipp mit Valentinstag, würde wirklich perfekt passen! 🙂
      xo

  • Reply Sissy 7. Januar 2017 at 19:38

    Tolles DIY!
    Lush Badebomben gehen echt in der Winterzeit ins Geld 😉
    Alles Liebe,
    Sissy von Modern Snowwhite

    • Reply Tamara 7. Januar 2017 at 20:22

      Dankeschön liebe Sissy 🙂
      Ich mache meine ab jetzt nur mehr selbst. 🙂

  • Reply Jimena 7. Januar 2017 at 15:19

    Was für eine tolle DIY-Idee, das muss ich unbedingt einmal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    • Reply Tamara 7. Januar 2017 at 15:23

      Dankeschön liebe Jimena 🙂
      Ich wünsche dir viel Spaß dabei. 🙂

  • Reply Jacqueline Isabelle 7. Januar 2017 at 14:37

    Wow, das ist ja mal ein super cooles DIY! Ich bin ganz begeistert! Das macht dann doch gleich doppelt Spaß in der Wanne zu liegen und zu wissen, das hat man selbst gemacht 😉
    Liebst, Jacqueline
    http://www.jacquelineisabelle.com

    • Reply Tamara 7. Januar 2017 at 14:56

      Dankeschön liebe Jaqueline 🙂
      Ich freue mich sehr das mein DIY so gut ankommt!

  • Reply Cyra 7. Januar 2017 at 12:08

    Klasse Idee !!

    Liebe Grüße ☾
    Cyra von :
    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

    • Reply Tamara 7. Januar 2017 at 12:45

      Dankeschön 🙂

  • Reply Annika 6. Januar 2017 at 23:31

    Wow wirklich tolles DIY. Ich liebe Badebomben und kaufe mir meistens welche von Lush. Werde dein DIY auf jeden Fall nachmachen.

    Liebe Grüße
    Annika von http://femme-pure.blogspot.de

    • Reply Tamara 6. Januar 2017 at 23:39

      Dankeschön 🙂
      Das freut mich sehr 🙂

  • Reply Rena 6. Januar 2017 at 22:48

    Liebe Tamara,
    Dein DIY kommt mir gerade recht, denn ich liebe es ebenfalls in der Wanne zu liegen 🙂 Und zum Glück sehen Deine Badebomben auch einfach genug aus, dass selbst ich sie hinbekommen müsste. Danke für den tollen Post!
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • Reply Tamara 6. Januar 2017 at 22:58

      Das freut mich sehr liebe Rena 🙂
      Die bekommst du bestimmt hin, ist total einfach. 🙂
      xo

  • Reply Rebecca 6. Januar 2017 at 20:44

    Liebe Tamara,

    eine tolle Idee! Ich bin im Winter auch so ein Badewannen-Fan! Grade jetzt bei fast -18 Grad nachts hier in München möchte man jedes Mal, nachdem man wieder zur Tür einkommt sofort ein heißes Schaumbad nehmen! Ich werde Deine Anleitung auf jeden Fall ausprobieren und freue mich drauf!

    XO, Rebecca
    http://pineapplesandpumps.com/

    • Reply Tamara 6. Januar 2017 at 20:51

      Oh Dankeschön liebe Rebecca 🙂
      Das freut mich sehr das du meine Anleitung probieren wirst.
      Ich würde zur Zeit, bei diesen Temperaturen, auch am liebsten täglich ein Bad nehmen. 😉
      xo

  • Reply Marcel 6. Januar 2017 at 16:45

    Hi Tamara, sehr schöner Beitrag. Ich liebe Badebomben von Lush. Gerade jetzt im Winter. Von daher finde ich deine Idee sie selber zu machen echt genial. Habe mich gerade erst wieder mit einem riesen Vorrat im Sale nach Weihnachten bei Lush eingedeckt. Und du hast Recht. Auf Dauer geht das wirklich ins Geld.
    Alles Liebe
    Marcel
    http://www.marsilicious.com

    • Reply Tamara 6. Januar 2017 at 17:40

      Danke lieber Marcel 🙂
      Lush ist für uns Badebegeisterten einfach ein Paradies. 😉
      Im Sale auf Vorrat einzukaufen ist auch eine tolle Idee!

  • Reply confashiontime 6. Januar 2017 at 10:57

    Ich liebe es auch total zu baden, daher finde ich es klasse, dass du hier eine Anleitung zum Selbermachen von Badebomben vorführst! Ich wäre niemals von alleine auf die Idee gekommen, die selber herzustellen, daher ein mega cooler Post. Danke dafür! Schönes Wochenende dir meine Liebe. LG 🙂

    http://www.confashiontime.com

    • Reply Tamara 6. Januar 2017 at 11:54

      Dankeschön meine Liebe, es freut mich sehr das meine Anleitung so gut ankommt. 🙂
      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende!

  • Reply Sabrina 6. Januar 2017 at 10:44

    absolutes Must have im Badezimmer 🙂 tolle Idee – muss ich direkt mal in die Tat umsetzen! 🙂

    Allerliebste Grüße
    Sabrina

    http://www.piecesofsabrina.com

    • Reply Tamara 6. Januar 2017 at 11:52

      Dankeschön 🙂
      Freut mich das dir die Idee gefällt.

  • Reply Cookies&Style 6. Januar 2017 at 10:42

    Badebomben selbst machen ist sooooo einfach und gibt ein ganz wunderbares Geschenk ab (oder auch zum eigenen Zweck hehe).

    Liebst,
    Ulrike

    • Reply Tamara 6. Januar 2017 at 11:51

      Ja das stimmt, es ist wirklich sehr einfach und geht auch noch super schnell. 🙂

  • Reply natalie 6. Januar 2017 at 8:44

    BEAUTIFUL BABE!

    NATALIEOFFDUTY.COM

    NatalieOffDuty

  • Reply christina 5. Januar 2017 at 23:02

    Mmm yummy thank you for sharing! Happy New Year!
    http://www.youthofthesun.com

    • Reply Tamara 5. Januar 2017 at 23:06

      Thank you 🙂
      Happy New Year!

  • Reply AnnaLucia 5. Januar 2017 at 21:32

    Sehr gutes Rezept. Muss ich gleich mal ausprobieren 🙂

    Liebe Grüße
    AnnaLucia

    http://annalucia.de/

    • Reply Tamara 5. Januar 2017 at 22:04

      Dankeschön 🙂
      Viel Spaß beim Nachmachen! 🙂

  • Reply Leonie Rahn 5. Januar 2017 at 20:36

    Wie jetzt? Badebomben kann man selber machen? Da muss man ja gar nicht mehr die teuren Teile aus Lush oder der Drogerie kaufen 🙂 Liebe Grüße, Leonie von http://eyeofthelion.de

    • Reply Tamara 5. Januar 2017 at 22:03

      Ja stimmt 🙂
      Es ist wirklich unglaublich einfach und geht total schnell. 😉
      Aber das beste daran ist, dass es in Sachen Farbe und Duft keine Grenzen gibt.:-)

  • Reply Carol and Vero 5. Januar 2017 at 19:46

    Nice creation! I like these posts 🙂

    Enter our giveaway and win Aussie dry shampoo! 🙂
    GIVEAWAY – Aussie!

  • Reply Mina 5. Januar 2017 at 18:19

    Hey Liebes,

    ich bin soeben auf deinen Blog gestoßen – mit dem Rezept hast du perfekte Arbeit für mich geleistet, ich liiiebe es zu baden!
    Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, hab vielen Dank 🙂

    Liebst,
    Mina von Minamia.de
    No Snapchat, no caviar

    • Reply Tamara 5. Januar 2017 at 20:27

      Dankeschön liebe Mina 🙂
      Freut mich sehr das du zu mir gefunden hast. 🙂

  • Reply Fiona 5. Januar 2017 at 17:04

    WOW – die sehen ja echt super schön aus und duften bestimmt herrlich toll 🙂
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    • Reply Tamara 5. Januar 2017 at 17:33

      Dankeschön liebe Fiona 🙂
      Ja eine Mischung aus Kokos und Zitrone… herrlich. 🙂

  • Reply Dein HomeSpa - Jasmin 5. Januar 2017 at 14:26

    Das ist ja eine tolle Idee! Vielen Dank dafür. Das werde ich bald ausprobieren ♥ Da weiß man wenigstens was drinnen ist und kann noch dazu den Duft selber bestimmen. Toll 🙂 xoxo Jasmin

    • Reply Tamara 5. Januar 2017 at 16:19

      Dankeschön, das freut mich sehr. 🙂
      xo

  • Reply Jana 5. Januar 2017 at 14:15

    Genial, ich liebe Badebomben, wäre aber nie auf die Idee gekommen, dass man die selbst machen könnte bzw. wie!
    Das werde ich mir auf jeden Fall merken und mal nachmachen!

    Liebe Grüße
    Jana

    • Reply Tamara 5. Januar 2017 at 14:18

      🙂 Das freut mich sehr das ich dich mit meinem Beitrag inspirieren konnte. 🙂
      Liebe Grüße zurück!

  • Reply S.Mirli 5. Januar 2017 at 11:44

    Hmmm, was sagt das wohl über mich aus, dass ich als allererstes Eiskugeln in dem Bild sah…ich muss wohl sehr Hunger haben. Aber was für eine tolle Idee und da mir Lush-Badebomben oft zu extrem riechen, kann ich mir so meine eigene Kombination ganz nach meinem Geschmack kreieren und so eine schöne Geschenksidee. Viiiielen Dank für die tolle Inspiration. alles Liebe und gan ganz liebe Grüße, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

    • Reply Tamara 5. Januar 2017 at 12:07

      😀 ist ja lustig, ich musste als erstes an Sorbet denken als ich die Bilder auf meinen PC geladen habe. 😉
      Du hast recht, die Badebomben von Lush riechen meistens wirklich ganz extrem.
      Das ist bei den Selbstgemachten wieder von Vorteil, so kann man bei der Duftmenge super variieren.

  • Reply Maria 5. Januar 2017 at 9:01

    Liebe Tamara,

    was für eine schöne Idee! Ich habe dieses Jahr Badebomben von Lush zu Weihnachten verschenkt und sie kamen sehr gut an. Wenn ich sie nächstes Jahr selber welche mache, ist es bestimmt noch viel schöner. Danke für die tolle Anleitung! 🙂

    Liebe Grüße,
    Maria

    • Reply Tamara 5. Januar 2017 at 9:09

      Danke liebe Maria 🙂
      Badebomben zu verschenken finde ich eine tolle Idee und wir Mädls freuen uns bestimmt alle darüber.
      Ich persönlich freue mich über selbstgemachtes auch immer am meisten, da sieht man einfach wie viel Mühe sich derjenige gemacht hat. 🙂

  • Reply Flora Fallue 5. Januar 2017 at 8:01

    Die sehen ja super aus! Muss das auch unbedingt mal ausprobieren!

    Love, Janine
    http://www.florafallue.com

  • Reply Joy 5. Januar 2017 at 5:45

    How cute !! Yum Yum

    http://myeternalsymphony.com

  • Reply Karin Wagner 5. Januar 2017 at 0:14

    Das ist wirklich eine gute Idee

    • Reply Tamara 5. Januar 2017 at 1:29

      Dankeschön 🙂 ❤

  • Reply mallory 4. Januar 2017 at 23:02

    Making these ASAP!

    mallory | http://www.the-drifter.com

  • Reply Vicky 4. Januar 2017 at 20:49

    So eine gute Idee! das muss ich mir als Geburtstagsgeschenk merken!!

    ich würde mich freuen, wenn du auch bei mir vorbeischaust!
    liebe Grüße,
    ❥ Vicky | The Golden BunInstagram TGB

    • Reply Tamara 5. Januar 2017 at 1:28

      Danke liebe Vicky 🙂
      Badebomben als Geburtstagsgeschenk ist auch eine tolle Idee.
      Ich schaue sehr gerne bei dir vorbei. 🙂

  • Reply Stephi 4. Januar 2017 at 17:33

    Hätte ich zuhause eine Badewanne, würde ich das sofort nachmachen! Ich finde vor allem im Winter gibt es doch nichts gemütlicheres Deine Badebomben finde ich auch richtig gelungen, vor allem kann man hier ja ganz individuell bestimmen was man mag.

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

    • Reply Tamara 5. Januar 2017 at 1:25

      Danke liebe Stephi. 🙂
      Stimmt, es gibt viele Möglichkeiten, sowohl vom Duft als auch von der Farbe. 🙂

  • Reply Tori 4. Januar 2017 at 13:31

    Das ist eine wirklich tolle Idee meine Liebe!!
    Sieht wahnsinnig schön aus <3 Muss ich unbedingt mal probieren.
    Tausend Dank für die tolle "Anleitung" Süße

    Love,
    Tori | https://abouttori.com/

    • Reply Tamara 4. Januar 2017 at 13:51

      Dankeschön liebe Tori, das freut mich sehr 🙂
      xo

  • Reply Dorothea 4. Januar 2017 at 11:46

    Wow, wie cool! ♥

    Alles Liebe,
    Dorothea
    http://justambitious.com/

    • Reply Tamara 4. Januar 2017 at 11:49

      Dankeschön 🙂

  • Reply Tatjana Kreuzmayr 4. Januar 2017 at 10:24

    Wow das ist ja eine coole Idee muss ich auch einmal ausprobieren 🙂

    • Reply Tamara 4. Januar 2017 at 10:32

      Dankeschön liebe Tatjana 🙂

  • Reply Kristina Dinges 4. Januar 2017 at 9:07

    Was für eine coole Idee die selbst zu machen. Die sehen toll aus!

    Liebe Grüße Kristina von KDsecret

    • Reply Tamara 4. Januar 2017 at 10:32

      Dankeschön, freut mich das sie dir gefallen 🙂

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.